© Staatspersonalverband des Kantons Zug / 31. August 2018
Staatspersonalverband-News
Sollte diese E-Mail nicht einwandfrei zu lesen sein, bitte hier klicken: Staatspersonalverband-News
 
 

SPV Newsletter 13/2018

Schnell und direkt informiert sein.


Wir freuen uns, Ihnen den aktuellen SPV Newsletter zustellen zu können und danken Ihnen für Ihr Interesse.

Freundliche Grüsse

Staatspersonalverband des Kantons Zug

Susanne Grau, Präsidentin

Steuervorlage 17 – Vernehmlassung zur Teilrevision des Zuger Steuergesetzes

Der Staatspersonalverband wurde von der Finanzdirektion des Kantons Zug zur Vernehmlassung zur Änderung des Steuergesetzes eingeladen. Die Vernehmlassungsantwort finden Sie auf unserer Homepage.

Bei dieser Gesetzesrevision geht es in erster Linie um die Umsetzung der Steuervorlage 17. Mit der Steuervorlage 17 (Bundesgesetz) werden die von der EU und der OECD seit langem kritisierten Steuerprivilegien für internationale Unternehmen in der Schweiz abgeschafft. Andere international anerkannte Steuererleichterungen sollten den Wegfall der bisherigen Privilegien teilweise auffangen. Die Kantone sind frei, diese Erleichterungen in ihre Gesetzgebung einzubauen, neben allfälligen Anpassungen bei der Höhe ihrer Gewinnsteuern.

Der Regierungsrat des Kantons Zug schlägt für die Änderung des Steuergesetzes folgendes vor:

  • Aufhebung der bisherigen Steuerprivilegien für Holding-, Domizil- und gemischte Gesellschaften
  • einheitlicher Gewinnsteuersatz für Firmen von rund 12 Prozent
  • gezielte steuerliche Entlastungen für Firmen, namentlich Patentbox (reduzierte Besteuerung von Gewinnen aus Patenten) und Förderung von Forschung und Entwicklung (höherer Abzug)
  • Die Umsetzung der Vorgaben soll aufkommensneutral und ohne Steuererhöhung für natürliche Personen erfolgen

Der Staatspersonalverband ist mit den vorgeschlagenen Änderungen des Steuergesetzes grundsätzlich einverstanden, legt jedoch grossen Wert darauf, dass die Vorlage beim Kanton Zug nicht zu Mindereinnahmen führt, was wiederum weitere Sparmassnahmen nötig machen würde. Die Verwaltungsangestellten dürfen nicht die Verlierer sein!


Der Kanton Zug strebt im Rahmen seiner "Finanzstrategie 2017-2025" einen ausgeglichenen Staatshaushalt an. Er will dies erreichen neben einem guten staatlichen Leistungsangebot sowie einer attraktiven Steuerbelastung. Die Verwaltungsangestellten tragen massgebend dazu bei, dass der Kanton seinen Ansprüchen an ein gutes staatliches Leistungsangebot gerecht werden kann. Zu geringe Steuereinnahmen dürfen nicht dazu führen, dass der Kanton zum Zwecke des ausgeglichenen Staatshaushalts bei seinem Personal spart.

Boccia-Turnier "Save the Date"

Das diesjährige Boccia-Turnier wird am Donnerstag 25. Oktober 2018 ab 17.00 im Bocciodromo in Zug stattfinden. Mitglieder sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Wer diesen Anlass auf keinen Fall verpassen möchte, sollte sich den Termin bereits heute reservieren. Die Anzahl Plätze ist beschränkt. Die ersten Anmeldungen werden zuerst berücksichtigt.

Nähere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten werden rechtzeitig auf unserer Homepage www.spv-zug.ch aufgeschaltet.

Der Vorstand freut sich bereits heute auf ein spannendes Turnier und einen gemütlichen Abend!

Bei Fragen oder Anmerkungen wenden Sie sich bitte an unser Vorstandsmitglied Nuria Notter:

Nuria Notter
Events
c/o Kantonsschule Zug
Lüssiweg
6300 Zug

Tel. 041 728 13 37
nuria.notter@ksz.ch

News abmelden

Sie erhalten diese Staatspersonalverband-News als Mitglied vom SPV-Zug.
Ihre E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Sie können die Staatspersonalverband-News jederzeit abbestellen oder neu bestellen.

Staatspersonalverband-News verwalten

Ebenfalls finden Sie hier alle Staatspersonalverband-News.


SPV-Zug
Staatspersonalverband des Kantons Zug, 6300 Zug / www.spv-zug.ch / info@spv-zug.ch